Es ist der 14. April des Jahres 2007. Die Sonne erhebt sich langsam über Münster und taucht die Coerheide Arena in angenehmes Licht. Es liegt eine gewisse Spannung in der Luft. Um 10:45 Uhr betreten mit dem Münster FC und dem FC Real zwei Mannschaften den Rasen, welche in wenigen Minuten das historische Eröffnungsspiel der Bunten Liga Münsterland bestreiten sollen. Dies ist der vorläufige Höhepunkt, dem zwei Jahre Organisationsarbeit vorausgingen. Das Spiel ging mit 4:0 Toren an den FC Real, doch weit wichtiger war, dass der Auftakt in die erste Spielzeit reibungslos ablief. Es folgte eine Saison mit hochklassigem Breitensport, großartigen Spielen und einer freundschaftlichen Atmosphäre, an deren Ende der FC Barrio Hansa 07 ungeschlagen den ersten Titel der Bunten Liga Münsterland errang.

Schon die zweite Saison, deren Beginn auf Oktober 2007 datiert werden kann, rief viele Änderungen auf den Plan: zunächst herrschte eine hohe Fluktuation im Orga-Team. Prägende Köpfe wie der Cheforganisator der ersten Saison Philipp Schmidt und Webmaster Michael Niggeloh gingen aus beruflichen Gründen von Bord, neue und alte neue Köpfe, Pascal Froesch, Meister aller Statistiken, Martin Brinkbäumer, der vom Team Monasteria zum Orga-Team dazu stieß, oder der Gründungsvater der Bunten Liga Münsterland, Michael Richmann, der seine Rückkehr aus dem hohen Norden zu verzeichnen hatte, übernahmen fortan das Ruder. Einzig Rafael Kuhnert sorgte als Kassenwart und Marketingchef für Konstanz im Orga-Team.

Doch auch in der Struktur der Liga änderte sich einiges: mit SMD und dam FC Internazionale mussten zwei Teams aus der Premierensaison ihren Ausstieg vermelden. Zudem wurde eine zweite Spielrunde eingeführt, was das Orga-Team vor bisher nicht gekannte Herausforderungen stellte. Schlechtes Wetter, kurzfristige Spielabsagen und der zeitweilige Umstieg auf Asche sind wohl als die herausragenden Umstellungen anzusehen, die der neue Modus mit sich brachte. Auch der berufsbedingte Ausfall des FC Real zur Rückrunde und der damit verbundene Umstand, die Saison mit nur neun Mannschaften beenden zu müssen soll in der münsteraner Geschichtsschreibung Erwähnung finden. Zudem wurde mit der Einführung von Tagesleitungsteams, deren Aufgabe in der Durchführung der Liga-Spieltage lag, ein erster Schritt unternommen, die Bunte Liga Münsterland zunehmend in die Hände der Teams zu legen, um damit das Orga-Team zu entlasten und einen funktionierenden Ligabetrieb unabhängig von den handelnden Personen garantieren zu können.

Nachdem lange Zeit drei Teams um die Meisterschaft kämpften, gelang es dem FC Barrio Hansa 07, im entscheidenden Spiel den ärgsten Verfolger Poison Münster mit 2:1 zu bezwingen. Somit konnten die Kicker aus dem Hafenviertel ihren Titel verteidigen.

Nun, im Oktober 2008, startet die Bunte Liga Münsterland bereits in ihre dritte Saison. Erneut sind einige gravierende Änderungen zu verzeichnen. Zum einen gilt es mit ‚frei: gespielt Münster’ abermals ein neues Team im Starterfeld zu begrüßen. Zum anderen wurde mit der Erweiterung des Verantwortungsbereiches für die Tagesleitungsteam ein weiterer Schritt unternommen, um die Liga auch für die Zukunft in funktionierende Strukturen einzubetten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bunte Liga rockt!




Kontakt:
info@bunteliga-ms.de

Die Bunte Liga bei Facebook
Pokal

Und darum geht's

Der "Bunte Liga Münster- land" Wanderpokal!

Pokal